Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartMedizinKernspin contra Herzkatheter

Kernspin kann Herzkatheter-Untersuchung ersetzen

Kernspin kann Herzkatheter-Untersuchung ersetzenEine Untersuchung mit der Magnetresonaztomographie (MRT), meist nur kurz „Kernspin“ genannt, kann vielen herzkranken Patienten eine Herzkatheter-Untersuchung ersparen. Zu diesem Ergebnis kam eine Pilotstudie, bei der die Daten von mehr als 11.000 Patienten in Deutschland ausgewertet wurden. „Bei 45 Prozent der Patienten musste nach der Diagnose per MRT der Herzkatheter nicht eingesetzt werden, bei jedem sechsten Patienten wurde vor der MRT sogar eine falsche Diagnose gestellt“, berichtet der Kardiologe Oliver Bruder, der die Studie am Essener Elisabeth-Krankenhaus leitete. „Die Bilder sind qualitativ so gut, dass man auch sehr kleine Narben der Herzmuskulatur erkennen kann. Außerdem lassen sich die Herzklappen, die Herzmuskulatur und die Herzdurchblutung in einer einzigen Untersuchung beurteilen.“ Deshalb hat der Einsatz der MRT in der Kardiologie in den letzten fünf Jahren stark zugenommen. Bei jedem vierten Patienten wurde nach der Kernspin-Untersuchung die Therapie mit Medikamenten geändert und verbessert.

Eine Herzkatheter-Untersuchung ist für den betroffenen Patienten unangenehm. Der untersuchende Arzt schiebt einen dünnen Kunststoffschlauch durch die Leiste bis zum Herzen. Es versteht sich von selbst, dass viele Patienten große Angst vor diesem Eingriff haben. Da ist das Liegen in der Röhre bei der MRT ungefährlicher. Zudem kommt die MRT-Untersuchung ohne Röntgenstrahlen aus. Auch ein jodhaltiges Röntgen-Kontrastmittel muss nicht gespritzt werden. Durch modernste Technik sind bei der Kernspintomographie auch sehr kurze Untersuchungszeiten möglich. Die Gesamtdauer je Untersuchung liegt bei circa 15 Minuten. Einziges Manko bei der Kernspintomographie sind die lauten Klopfgeräusche. Doch gegen die helfen Ohrenstöpsel.
Aber nicht nur die Patienten profitieren von der MRT-Untersuchung, sondern auch die Krankenkassen. Laut Oliver Bruder kostet eine Herzkatheter-Untersuchung etwa 2.500 Euro, die MRT nur etwa 500 bis 800 Euro (Stand August 2009). „Bei 86 Prozent der Patienten reicht sie als alleiniges Diagnoseverfahren aus“, so der Kardiologe.
( Bildnachweis: © digitalefotografien - Fotolia.com )




Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang