Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartKrankheitenBlinddarmreizung

Blinddarmreizung

BlinddarmreizungEine Blinddarmreizung tritt am häufigsten bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen neun und 14 Jahren auf, aber auch Erwachsene sind nicht gefeit davor. Bei einer Blinddarmreizung wird der blind endende Wurmfortsatz des Blinddarms gereizt. In den zahlreichen Lymphfollikel im Wurmfortsatz können sich leicht Erreger einnisten, die dann Entzündungen verursachen. Auslöst wird eine Blinddarmreizung aber auch durch ein Abknicken des Wurmfortsatzes, durch Fremdkörper wie beispielsweise Kirsch- oder Weintraubenkerne oder durch einen Wurmbefall. Der Blinddarm selbst befindet sich in der rechten Körperhälfte im Unterbauch.

Blinddarmreizung: Symptome

Eine Blinddarmreizung macht sich durch Bauchschmerzen und Bauchkrämpfe bemerkbar. Dabei kann die Schmerzintensität von leichten bis sehr starken Schmerzen variieren. Typisch für eine Blinddarmreizung ist der „Berührungsschmerz“, bei dem selbst die Berührung einer leichten Decke oder leichter, am Körper getragener Kleidung mit der betroffenen Körperstelle sehr starke Schmerzen hervorrufen kann. Deshalb nehmen viele Betroffene eine gekrümmte Schonhaltung ein und bewegen sich möglichst wenig. Ein weiteres Anzeichen für eine Blinddarmreizung ist aber auch der sogenannte „Loslassschmerz“: Wird ein Finger auf die Stelle des Blinddarms gelegt und dann abrupt weggenommen, entstehen Diagnoseschmerzen.

Zusätzlich zu den Schmerzen können Übelkeit, Erbrechen, Schüttelfrost und Fieber auftreten. Diese Symptome treten bei Kindern häufiger auf als bei Erwachsenen. Alle Symptome einer Blinddarmreizung sind aber auch zugleich die Symptome, die eine Blinddarmentzündung (Appendizitis) hervorruft. Deshalb sollten große und kleine Patienten als Notfall in eine Klinik gebracht werden, denn eine Blinddarmentzündung kann einen lebensbedrohlichen Blinddarmdurchbruch mit sich ziehen.

Blinddarmreizung: Behandlung

Eine Blinddarmreizung wird meist im Krankenhaus stationär behandelt. Eine leichte bis mittelschwere Blinddarmreizung kann mit Antibiotika therapiert werden. Besteht die Gefahr einer Blinddarmentzündung, wird der Wurmfortsatz genau wie bei einer akuten Blinddarmentzündung operativ entfernt. Eine Blinddarmreizung lässt sich nur sehr bedingt mit Naturheilverfahren behandeln, die Medikation mit Antibiotika ist meist unumgänglich. Zusätzlich können Schüßler Salze die Behandlung unterstützen, doch sollte nichts alleine ohne einen homöopathischen Arzt unternommen werden.
Bitte beachten Sie, dass ein www.heute-gesund-leben.de-Artikel generell fachlichen Rat durch einen Arzt nicht ersetzen kann!
Lesen Sie weiter: Blinddarmentzündung
( Bildnachweis: © unlim3d - Fotolia.com )





Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang