Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartGesund im SommerHitzekollaps

Hitzekollaps

Hitzekollaps Die Sonne brennt vom Himmel, es ist heiß und schwül. An diesen Tagen droht bei körperlicher Belastung ein Hitzekollaps. Ein Hitzekollaps ist eine Kreislaufschwäche. Bei empfindlichen und älteren Personen braucht es für einen Hitzekollaps aber noch nicht einmal eine starke körperliche Anstrengung: Hier können schon längeres Stehen bei schweißtreibenden Temperaturen oder eine mäßige Ausdauerbelastung einen Hitzekollaps verursachen.

Hitzekollaps: Ursachen

Ein Hitzekollaps entsteht, wenn der Körper durch Schwitzen viel Flüssigkeit verliert. Die Blutgefäße weiten sich extrem, das Blut versackt daraufhin in den Beinen und der Blutdruck fällt schnell und stark ab. Dadurch wird das Gehirn weniger durchblutet. Hier droht sogar Bewusstlosigkeit!

Hitzekollaps: Anzeichen

Typische Anzeichen für einen Hitzekollaps sind eine blasse, fahle und kühle Haut, Kopfschmerzen, Schwindel, Sehstörungen und ein beschleunigter Herzschlag. Während es bei einem Hitzschlag zu Fieber kommt, verändert sich bei einem Hitzekollaps die Körpertemperatur kaum.

Hitzekollaps: Erste Hilfe

Wer an schwülen und heißen Tagen diese Anzeichen bei sich bemerkt, sollte sofort raus aus der Sonne in den kühlen Schatten, sich hinsetzen oder hinlegen und viel trinken.

Hitzekollaps: Behandlung

Bei einem Hitzekollaps sollte man sich hinlegen, um den Kreislauf zu entlasten. Das Hochlegen der Beine fördert den Blutrückfluss, so dass das Gehirn jetzt wieder besser durchblutet wird. Jegliche Anstrengung und Aufregung sollte vermieden werden! Es sollte viel getrunken werden, vor allem mineralhaltige Getränke wie Mineralwasser oder Brühe. Dadurch wird der Flüssigkeits- und Mineralstoffmangel wieder ausgeglichen. Fröstelt der Betroffene, kann er mit einer leichten Decke zugedeckt werden. In der Regel helfen diese Maßnahmen und der Betroffene erholt sich nach einiger Zeit. Droht der Patient in Ohnmacht zu fallen oder hat er schon das Bewusstsein verloren, ist ein Notarzt zu rufen! Bei älteren, anfälligen und kranken Personen sollte sicherheitshalber immer ein Arzt gerufen werden!

Hitzekollaps vorbeugen

Einen heißen, sonnigen Sommertag muss man sich nicht mit einem Hitzekollaps nachhaltig verderben. Einem Kollaps kann man vorbeugen, indem man bei schwül-heißer Witterung Extremsituationen vermeidet. An diesen Tagen sollte man keine schweren Einkäufe machen, nicht im Garten oder am Haus arbeiten und keinen anstrengenden Sport treiben. Wenn körperliche Arbeit unumgänglich ist, sollte man sie an den kühlen Morgen- und Abendstunden sowie nur im Schatten erledigen. Direkte Sonneneinstrahlung, besonders in der heißen Mittagszeit zwischen 11.00 und 15.00 Uhr sollte vermieden werden! Auch hilft es, weite, luftdurchlässige Kleidung mit Lichtschutzfaktor und in der Sonne einen breitkrempigen Sonnenhut zu tragen. Viel trinken beugt am effektivsten einem Hitzekollaps vor. Alkoholisches sollte aber vom Ernährungsplan komplett gestrichen werden, um den Kreislauf nicht noch zusätzlich zu belasten.
Lesen Sie weiter: Durstlöscher – wichtig im Sommer
Bitte beachten Sie, dass ein www.heute-gesund-leben.de-Artikel generell fachlichen Rat durch einen Arzt nicht ersetzten kann!
( Bildnachweis: © absolutimages - Fotolia.com )

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang