Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartAugengesundheitAugenlasern

Augenlasern

AugenlasernEin Großteil der Menschen, vor allem diejenigen im fortgeschrittenen Alter, sind auf eine Sehhilfe in Form einer Brille oder Kontaktlinsen angewiesen. Häufigste Ursache ist Kurz- und Weitsichtigkeit in unterschiedlichen Dioptrien Ausprägungen. Viele Menschen können ohne Brille so gut wie gar nichts mehr sehen. Im Zuge moderner Medizinforschung im Bereich Augenheilkunde, kommen Augenlaseroperationen immer mehr in Mode. Kann eine Augenlaser-OP wirklich von der Brille befreien? Wie gesund, ungesund und risikobehaftet ist es? Und was sind überhaupt die Vorraussetzungen für einen solchen Eingriff?

Welche Vorraussetzungen müssen für eine Augenlaser Operation erfüllt sein?

Die Verfahren Lasik, Lasek und PRK sowie einige Unterformen dieser Verfahren haben grundsätzlich sehr ähnliche Ansätze und daher nahezu die gleichen Vorraussetzungen für Patienten. Um einen solchen Eingriff durchführen zu lassen, dessen eigentlicher Prozess des Lasern nur wenige Minuten dauert, müssen folgende Vorraussetzungen vorliegen:

  •  Volljährigkeit
  •  Es darf keine Schwangerschaft vorliegen
  •  Es dürfen keinerlei Augenkrankheiten vorliegen wie Grüner Star
  •  Keine Medikamenteneinnahme, die den Heilungsprozess im Bereich der Hornhaut
  •  Die entsprechende Fehlsichtigkeit sollte länger als zwölf Monate bestehen
  •  Dioptrien Wert nicht höher als acht

Diese Vorraussetzungen sind als Richtwerte zu verstehen. Eine entsprechende Eignung erfolgt ausschließlich durch einen ausgebildteten Facharzt für Augenheilkunde bzw. den Spezialist für Augenlaser.

Die Risiken des Augenlaserns

Wie jeder Eingriff, ist auch das Augenlasern nicht risikofrei. Die Angst besteht, dass beim Eingriff etwas schief geht und eine irreversible Erblindung erfolgen könnte. Statistisch gesehen liegt diese Wahrscheinlichkeit bei nahezu null und kann durch im Vorfeld ausführlich durchgeführte Voruntersuchungen fast ausgeschlossen werden. Als wahrscheinlicher sind allerdings Risiken wie Lichtempfindlichkeit, Infektionen der Augen oder Augentrockenheiten zu nennen. Weiterhin können schlechteres Sehen im Dunkeln auftreten oder einer Überkorrektur vorgenommen wurde d.h. „zu viel des Guten“ so dass der Patient trotzdem eine Sehhilfe benötigt um korrekt sehen zu können.

Kosten für Augenlaser

Exakte Kosten sind nur nach Beratung in einer spezialisierten Augenklinik feststellbar. Als Richtwert kann man allerdings mit 1500 Euro pro Auge kalkulieren, die in 99% der Fälle auch nicht von einer Krankenkasse übernommen wird, da es sich um einen ästhetischen und nicht medizinisch notwendigen Eingriff handelt. Teilerstattungen sind allerdings in speziellen Fällen möglich. Auch private Kassen zahlen meist einen Teil.

Alternative Augenlaser im Ausland

Aufgrund der Kostensituation werden Augenlaserbehandlungen vor allem im Ausland immer beliebter. Führend in diesem Bereich sind Augenlaserkliniken in der Türkei, die einen Eingriff zusammen mit einer Reise kombinieren. Die Kostenersparnis liegt bei ungefähr 50 %. Interessierte sollten sich allerdings im Vorfeld ausreichend Informationen über Zertifikate und Ausbildungsstand besorgen.

Festzuhalten bleibt, dass der medizinische Fortschritt es heute unter Berücksichtigung von allgemeinen Risikofaktoren ermöglicht, ein Leben ohne Brille führen zu können. Die Risiken erscheinen beherrschbar und eine erfolgreiche Augenlaser-OP befreit viele Menschen von Sehbeeinträchtigungen und stellt somit eine echte Alternative zu Sehhilfen dar.
( Bildnachweis: © Jürgen Fälchle - Fotolia.com )




Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang