Menü

heute-gesund-leben.de

Ihr Online-Treffpunkt für Gesundheit. Das Portal rund um gesunde Lebensweise, Sport, Bewegung, Ernährung, Vitamine, Wellness, Vorsorge, Medizin und Pflege. Hier finden Sie aktuelle News rund ums Thema Gesundheit. Machen Sie mit und starten Sie schon heute gesund in den Tag!

Aktuelle Seite: StartAlternative MedizinSchüssler-Salze

Schüssler-Salze: Was sind Schüssler-Salze?

Schüssler-SalzeSchüssler-Salze gehören mittlerweile zu den klassischen und meist gebrauchten homöopathischen Heilmitteln. Sie wurden in den 1870er Jahren von ihrem Namensgeben Dr. med. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821 – 1898), einem Berliner Arzt und Homöopathen entwickelt. Dr. Schüsslers Entwickung basiert auf den Erkenntnissen seinen Berliner Kollegen Dr. Virchow. Dieser erkannte die Zelle als kleinste funktionierende Einheit im menschlichen Körper und deren Störung im Falle einer Krankheit.

Biochemie Schüssler Salze

Obwohl sie ein homöopathisches Heilmittel sind, grenzen sich die Schüssler-Salze etwas von der Homöopathie ab. Dr. Schüssler selbst nannte seine Heilmethode „Biochemie“, abgeleitet von dem griechischen Wort „bios“, was „Leben“ bedeutet: Leben und Chemie. Damit Dr. Schüsslers Biochemie nicht mit der allgemeinen Biochemie verwechselt wird, spricht man in seinem Falle von der „Biochemie nach Dr. Schüssler“ oder umgangssprachlich einfach von den „Schüssler-Salzen“. Bei seiner Entwicklung ging Schüssler davon aus, dass ein Mangel an Mineralsstoffen Krankheiten begünstige und entstehen ließe und dass eine gezielte Zufuhr dieser Mineralstoffe den geschädigten Organismus wieder heilen würde. Erkrankungen gehen mit einer Veränderung der Zellmembranfunktion einher, wodurch das Gleichgewicht der Elektrolyten aus dem Lot gebracht wird. Die Schüssler-Salze regenerieren und regulieren die Zellmembranen.

Der Unterschied zur klassischen Homöopathie bei den Schüssler-Salzen ist, dass die von Schüssler verwendeten Salze im menschlichen Stoffwechsel homogen sind und nur im Falle eines Mangels angewandt werden. Das bedeutet, dass die Schüssler-Salze bei Gesunden keine Nebenwirkungen oder Erkrankungen auslösen können.

Schüssler-Salze Dosierung

Wenn vom Homöopathen keine anderen Angaben gemacht werden, werden Schüssler-Salze dreimal täglich angewendet, indem Erwachsene zwei Tabletten langsam im Mund zergehen lassen, Kinder eine Tablette. Die Tabletten sollten entweder nüchtern oder eine Stunde nach dem Essen eingenommen werden.

Anwendung Schüssler-Salze

Dr. Schüssler hat insgesamt 12 unterschiedliche Salze beschrieben, welche die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete haben.

Schüssler-Salz Nr. 1 – Calcium fluoratum D12 (Calciumfluorid)

  • strafft schlaffe Haut
  • härtet Knochen
  • härtet den Zahnschmelz

Schüssler-Salz Nr. 2 – Calcium phosphoricum D6 (Calciumphosphat)

Schüssler-Salz Nr. 3 – Ferrum phosphoricum D12 (Eisenphosphat)

  • Anwendungen bei Verletzungen wie Prellungen und Schnittwunden
  • Anwendung bei ersten Anzeichen von Entzündungen und Entzündungen im ersten Stadium
  • Anwendung bei Gliederschmerzen
  • Anwendung bei Halsschmerzen
  • Anwendung zur Abwehr von Infekten

Schüssler-Salz Nr. 4 – Kalium chloratum D6 (Kaliumchlorid)

  • Anwendung bei Entzündungen im zweiten Stadium
  • Anwendung bei entzündlichen Erkrankungen der Schleimhäute

Schüssler-Salz Nr. 5 – Kalium phosphoricum D6 (Kaliumphosphat)

  • Nährsalz für Körper und Geist
  • Anwendung bei Schwächezuständen
  • Anwendung bei Angstzuständen

Schüssler-Salz Nr. 6 – Kalium sulfuricum D6 (Kaliumsulfat)

  • Anwendung bei Entzündungen im dritten Stadium
  • repariert Gewebsdefekte
  • fördert Bildung neuer Hautzellen
  • fördert Bildung neuer Schleimhautzellen

Schüssler-Salz Nr. 7 – Magnesium phosphoricum D6 (Magnesiumhydrogenphosphat)

  • Anwendung bei Schmerzen und Krämpfen
  • Anwendung bei Migräne
  • als „heiße Sieben“ werden zehn Tabletten in heißem Wasser aufgelöst und schluckweise getrunken

Schüssler-Salz Nr. 8 – Natrium chloratum D6 (Natriumchlorid = Kochsalz)

  • Anwendung bei Schnupfen
  • Anwendung bei zu großer Trockenheit (beispielsweise Mundtrockenheit), aber auch zu großer Feuchtigkeit

Schüssler-Salz Nr. 9 – Natrium phosphoricum D6 (Natriumphosphat)

  • entsäuert

Schüssler-Salz Nr. 10 – Natrium sulfuricum D6 (Natriumsulfat)

Schüssler-Salz Nr. 11 - Silicea D12 (Kieselsäure)

  • steigert die Abwehrkräfte
  • baut Bindegewebe auf
  • wirkt positiv auf Haut und Schleimhaut

Schüssler-Salz Nr. 12 – Calcium sulfuricum D6 (Calciumsulfat)

  • wehrt Erreger im Bindegewebe ab
  • entgiftet
  • begünstigt Ausscheidung von Eiter

( Bildnachweis: © monropic - Fotolia.com)




 

Finde uns auf Facebook



Rückenschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Rückenschmerzen...Rückenschmerzen sind weit verbreitet: Etwa 85 Prozent aller Deutschen haben im Laufe ihres Lebens einmal Rückenprobleme, jeder Dritte davon sogar einmal im Monat. Kein Wunder, sind Rückenschmerzen doch ein Symptom für viele Erkrankungen: Das Spektrum reicht von einfachen Verspannungen der Muskulatur über Bandscheibenvorfälle bis hin zu inneren Erkrankungen wie Nierenerkrankungen oder sogar Herzinfarkt. Informieren Sie sich über die verschiedenen Arten von Rückenschmerzen, ihre Ursachen und ihre Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen...
( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Bauchschmerzen

Bauchschmerzen sind mit die häufigsten Schmerzen, die uns plagen. Sie können plötzlich auftreten (akute Bauchschmerzen) oder über einen längeren Zeitraum anhalten und immer wieder auftreten (chronische Bauchschmerzen). Kaum ein anderes Symptom kann so viel unterschiedliche Hintergründe haben. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Bauchschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. weiterlesen... 
 
Hier bekommen Sie Hilfe bei Bauchschmerzen...
             ( Bildnachweis: © Artem Furman - Fotolia.com )

Kopfschmerzen

Hier bekommen Sie Hilfe bei Kopfschmerzen...Kopfschmerzen (Cephalgien) zählen zu den häufigsten Beschwerden überhaupt. In Deutschland leiden aktuellen Schätzungen zufolge etwa 70 Prozent aller Menschen unter Kopfschmerzen, etwa drei Prozent hat sogar täglich mit Schmerzen im Kopf zu kämpfen. Dabei können die Kopfschmerzen akut auftreten oder chronisch sein. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Arten von Kopfschmerzen, ihre Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten.
weiterlesen... 

( Bildnachweis: © drubig-photo - Fotolia.com )

Zum Anfang